Kunstausstellung

Leicht & Selig

Kunst, Konzerte und mehr

Öffnungszeiten

 

Dienstag 17°° - 19°°

Donnerstag 17°° - 19°°

Samstag 14°° - 19°°

Kunstausstellung Ann Besier „Transform – Honey – Transform“ 05.11.17 – 17.12.17

Sie sind künstlerich tätig und suchen Ausstellungsmöglichleiten? d^ann klicken Sie bitte hier:

 

Vernissage Sonntag 5. November um 16 Uhr I Die Künstlerin ist anwesend

Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen. (Indianisches Sprichwort)

Ann Besier setzt sich in ihren Bildern mit der Entfremdung der Lebewesen auseinander. In traumgleichen Gemälden gestaltet sie Schutzräume für Mensch und Tier, plädiert für eine Erweiterung unserer Wahrnehmung, einer Begegnung auf Augenhöhe zwischen Mensch und Lebensraum.

Märchenhaft erzählende Details sind in einer klaren Bildersprache mit Pop Art und Manga Stilelementen unterlegt, kraftvoll und farbig gemalt. Fantastisch bis wunderlich angelegte Figuren voller Energie, lenken den Betrachter auf sich selbst zurück, hinter den Spiegel, und ermöglichen ihm, eine Spur des Geheimnisvollen, Rätselhaften dieser Welt mitzunehmen. Die Verwendung von Hintergrundgold greift traditionelle Gestaltungselemente des frühen Mittelalters auf, wie beispielsweise auf byzantinischen Ikonen, ohne deren inhaltliche Thematik zu übernehmen. Es begegnen uns Allegorien zu Wertesystemen sowie Ursymbole unserer Welterfahrung. Symbole und Allegorien verschmelzen zu neuen Bildmotiven und Bildschöpfungen bei Ann Besier.

Vita

1962 geboren in Wiesbaden

kulturelle Prägung durch die Punk Szene

lebt und arbeitet in Berlin

2014 Kuratorin ABSEITS BERLIN Kai Kniepkamp, Art Loft Berlin 2012-2014 Fachbeirätin für Bildende Kunst GEDOK Berlin 2011-2014 Mitglied GEDOK Berlin 2013 Kuratorin der Ausstellungsreihe ZUGLUFT GEDOK Galerie Berlin 2012 Jury Karneval der Kulturen Berlin

seit 2009 Mitglied bbk – Bund der bildenden Künstler Berlin seit 2005 freischaffende bildende Künstlerin I Schwerpunkt Malerei

WERKE IN SAMMLUNGEN Staatliches Museum & Galerie Penang, Malaysia Private Sammlungen in Deutschland (Berlin, Bielefeld, Göttingen, Hamburg, Wiesbaden), Niederlande, Schweden und Schweiz (Zürich).

DOKUMENTATIONEN 2013 Berlin What? 102 Contemporary Artists Ch. Schroer – Verlag Neue Sachlichkeit, Autoren: Uwe Neu & Oliver Thoben I Neonchocolate Gallery Berlin 2013 Ann Besier Künstlerportrait von Jim Kroft in Kooperation mit ARTE Creative & Artist Dock Berlin 2011 In The Belly Of A Whale Spielfilmdokumentation I Stand der Kunst Berlin I Editude Pictures Berlin 2009 Künstlerportrait rbb Fernsehen I Berlin Brandenburg

ANN BESIER Bildende Künstlerin Berlin I Mobil 0176 24 33 60 16 I world@annbesier.de I www.annbesier.de

AUSSTELLUNGEN Auswahl

2017 Evangelische Bank Berlin *

2017 Wilhelmine Weltenwanderin - Mir träumte, alles ist wahr Baensch Galerie Bayreuth (E)

2017 Lange Nacht der Gerichtshöfe Berlin

2016 Galerien Haus Open Galerie Kerstan Stuttgart *

2015 HASENLAND Schillerpalais, Berlin (E)

2015 Evangelische Bank Berlin *

2015 Kunstpreis der Stadt Weilburg Nominiertenausstellung Stadtmuseum *

2014 For Kids with Love Museum für Kommunikation, Berlin *

2014 L´Esprit de Berlin Museé Lavoir Vasserot, Saint Tropez, Frankreich

2012 Der Göttin zu Ehren Stiftung Preussische Schlösser & Gärten, Pfingstberg Potsdam (E)

2012 Grosse Männer Galerie Schloss Liebenberg

2012 GEHAG Forum Berlin

2012 Contemporary Art Sucks Designcenter Winkelhaak, Antwerpen, Belgien

2012 Mit Haut und Haaren Neonchocolate Gallery, Berlin (E)

2010 PIPE 2010 Penang State Museum & Gallery Penang, Malaysia *

2010 stArt up - The rise of the underground in Europe Galerie Richter & Masset, München

2010 Welcome to Wonderworld Neonchocolate Gallery Berlin (E)

2009 The Mirca Art Tour for Human Rights Trangsund, Schweden

2008 Ann Besier Commerzbank Kurfürstendamm, Berlin (E)

2008 Jenseits der Sinne Galerie Alexandra Grass, Bielefeld (E)

(E) Einzelausstellung

* Katalog

 

KUNSTMESSEN

 

2013 10. Berliner Liste Solo I Kraftwerk Berlin *

 

art:pul Solo I Pulheim Köln *

 

2011 STROKE c/o Neonchocolate Gallery Berlin

 

2010 Berliner Art Tower Kindl Brauerei Berlin *

 

ART Karlsruhe c/o Galerie Richter & Masset München

 

Dauerausstellung Phil Leicht "Werkschau"

Die Kunst von Phil Leicht ist nicht für den schnellen Moment. Taucht man tiefer in die Arbeiten ein, befasst man sich mit den Gedanken des Künstlers oder mit den meist philosophischen Texten, die ihn zu den Werken inspirieren, entdeckt man die Mehrdimensionalität seiner Werke.

Sie beherbergen etwas in sich, was den Beachter glauben macht, hinter der Erscheinung noch eine Wirklichkeitsebene aufdecken zu können. Dieses "Etwas" gibt vielen Arbeiten einen Hauch von "Geheimnis" und tritt dem Schauenden mit dem Anspruch entgegen, ihn in Dialektik verwickeln zu wollen.

Aber es ist nicht nur die Motivwahl, welche neugierig macht, sondern auch seine Arbeitsweise. Die Bilder werden digital erstellt, als Grundlage dienen die Fotografie, Scherenschnitte und Malerei. Ziel ist es, die verschiedenen Darstellungsformen zu verschmelzen. Fotografie in Malerei zu wandeln.

Insgesamt gilt: Eine Formel gibt es nicht, wohl aber die immanente Logik eines vielfältig geknüpften Netzes von Bezügen.

Das Leicht & Selig gilt als Ort des außergewöhnlichem. Ein kleiner Einblick in die bisher bei uns stattgefunden Kunstaustellungen. (klicken sie auf Impressionen)

Copyright © All Rights Reserved